Image
zeiterfassung
In Deutschland gibt es keine Pflicht der Arbeitszeiterfassung, jedoch werden im SchwarzArbG Gewerbe genannt, die einen Nachweis führen müssen. So kommt auch das ArbZG zu tragen, welches die tägliche Arbeitzeit und Ruhepausen festlegt zum tragen bei der Nachweispflicht.

Lange Zeit galt die Erfassung der Arbeitszeit ausschließlich als Instrument der Überwachung und Kontrolle der Arbeitnehmer. Eine heutige, moderne Zeiterfassung dient heute primär dem Ziel, flexible Arbeitszeit- und Vergütungsmodelle umsetzen zu können. Sofern die betrieblichen Abläufe dies erlauben, können Arbeitnehmer so die Lage ihrer Arbeitszeit in weiten Grenzen frei wählen.

Das gilt insbesondere, wenn sie dabei auf digitale Systeme setzen und – zum Beispiel über eine App – nicht nur die Einsatzzeiten eines Beschäftigten erfassen, sondern auch ein Bewegungsprofil erstellen. In diesem Fall müssen Arbeitgeber von den betreffenden Kollegen eine Einwilligung zur Erhebung und Speicherung der Daten nach der DSGVO einholen.

Über solche Systeme können ganze Projekte im Bezug auf eingesetzte  Arbeitsmaterialien und der HumanPower sowie Kosten betrachtet und so transparenter dem Kunden gemacht werden.

Wir helfen Ihnen bei der Migration der Zeiterfassung in Ihrem Betrieb.
© 1999-2021 computer-corner-digital | Böttcherstraße 12 | 27299 Langwedel
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.